Freitag, 20. Oktober 2017

20.15 Uhr

JENS STEINER: «MEIN LEBEN ALS HOFFNUNGSTRÄGER»

Autorenlesung


Foto_Steiner_© Anikka Bauer_300 dpi

Der Träger des Schweizer Buchpreises von 2013
wartet mit einem neuen Buch auf. Schauplatz
von Jens Steiners viertem Roman «Mein Leben
als Hoffnungsträger» ist ein Recyclinghof. Dieser
entpuppt sich als Mikrokosmos einer Gesellschaft,
die Wachstum verspricht, während sich der Mensch
im Überfluss selbst erstickt. Im Zentrum der
Szenerie stehen vier Personen mit unterschiedlichen
Lebensentwürfen. Dabei fungiert der Ich-Erzähler
Philipp als Hoffnungsträger für seinen Vorgesetzten.
Als ein nicht ganz legales Grossprojekt aus dem
Ruder läuft, gerät die Welt des Recyclinghofes ins
Wanken. Steiners neuer Roman besticht durch
eine scharfe Beobachtungsgabe, einen humorvollen
Zugang zu Tiefsinnigem und Abgründigem und die
Kunst des Fabulierens.

Kasse und Bar ab 19:30
25.- | Mitglieder 20.- | in Ausbildung, Kulturlegi 15.–