Abgesagt-Plötzlich Heimweh

Freitag, 26. März 2021 – 19:30 Uhr

Die Veranstaltung ist leider Abgesagt.
Die Vorstellung findet voraussichtlich am 23. September 2021 statt.

Dokumentarfilm von Yu Hao: CH 2019, 79 Min.

Die chinesische Fernsehreporterin Yu Hao ist immer auf Achse und reist von Peking aus um die Welt – bis sie sich im Appenzellerland in einen Schweizer verliebt. Sie gibt ihre Karriere auf, behält aber die Kamera, denn hinter dem Objektiv fühlte sie sicher. Ihre stille Begleiterin erleichtert ihr nicht nur den Zugang zu einer fremden Kultur, deren Bräuche sie faszinieren, sondern auch zu Menschen, deren Sprache sie lange Zeit nicht versteht. Auf ihrer Suche nach Identität und Zugehörigkeit gelingt es Yu Hao, ihre eigene Migrationsgeschichte mit einem aussergewöhnlichen Porträt der Schweiz zu verweben: Sie hält die Besonderheiten des Appenzeller Brauchtums aus nächster Nähe fest und stellt gleichzeitig globale Sinnfragen – eine dialogische Auseinandersetzung, die in starken Bildern den Bogen von der chinesischen Megacity zum unberührten Alpstein spannt.

Nach der Filmvorführung Gespräch mit der Regisseurin Yu Hao und ihrem Ehemann, Ernst Hohl

Beginn: 19:30 Uhr
Kasse und Bar ab 19:00 Uhr
15.– | Mitglieder 10.– | in Ausbildung, Kulturlegi 5.–