WHAT WATER TELLS

Sonntag, 10. Januar 2021 – 17:00 Uhr

Eine poetische Perfomance mit Tanz/Film/Klang, die in einer surrealen Unterwasserwelt spielt. Gertrud Pinkus (Film) und Kuan Ling Tsi (Tanz), Klang (Bettina Pfeiffer), CH 2018, 18 Min.

In allen grösseren Städten der Schweiz haben sich die Gewässer zum sommerlichen Gross-Event entwickelt. Sobald die erste Wärmephase einsetzt, werden Gummiboot und Plastikschwan aufgeblasen und ab geht’s zur Party auf dem Wasser. Das macht Spass und dabei kann halt so manch eine Bierdose oder Plastiktüte über Bord gehen. Was damit passiert, erzählt die Perfomance in einer leichtfüssigen Hommage an die Natur. Deren Zerstörung manifestiert sich vorerst nur in knappen filmischen Chiffren und choreografischen Akzenten. Doch allmählich zeichnet sich das Desaster ab und führt zu einer berührenden Schluss-Szene.

Die erfolgreiche und vielfach ausgezeichnete Filmregisseurin Gertrud Pinkus arbeitet heute vorwiegend in medialen Kunstprojekten. Passend zum Thema Wasser, Umwelt und Tanz zeigt sie vor der Performance 6 Kurzfilme.

SELVA (Musik Irene Schweizer), 10 Min. / CHICABAL (Dialog der Maya-Schamanen mit dem Regengott Ax Mayul), 16 Min. / CUNCHO und seine Frauen, 4 Min. / TENDER WAVES (sonderbare Begegnung im Dickicht), 8 Min. / AFTER WORK EN LA HABANA (Tanzgeschichte), 3 Min. / PLAZA MORELIA (Tanzgeschichte), 5 Min.

Nach der Perfomance Gespräch mit Gertrud Pinkus und Kuan Ling Tsi

Achtung! Beginn: 17.00 Uhr
Kasse und Bar ab 16:30 Uhr
25.– | Mitglieder 20.– | in Ausbildung, Kulturlegi 15.–